200 Jahre Cäcilienchor

Dr. Ralf Olivier-Schwarz Studium an der Frankfurter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst sowie an den Universitäten Frankfurt amMain und Paris-Sorbonne. 2003–2006Wissenschaftlicher Mitarbeiter amMusikwissenschaftlichen Semi- nar der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main sowie Forschungsstipendiat des Deutschen Historischen Instituts Paris. Seit 2015 an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main als abgeordneter Studienrat, dort lehrend in den Fächern Musikwissenschaft und Musikpädagogik. Forschungsarbeiten u.a. zu Jacques Offenbach, zur FrankfurterMusikgeschichte, zur Geschichte dermusikalischenBildung sowie zur Theorie und Didaktik der Musikgeschichte. Klaus Weber geboren 1948, studierte evangelische Theologie und im Zweitstudium Grund- schuldidaktik. Von 1974 bis 2010 war er Grundschullehrer mit Schwerpunkt Projektunterricht und Inklusion. Nach vielen Jahren als Chorsänger in der Frankfurter Singakademie wechselte er 2004 in den Cäcilienchor und singt dort seitdem als Bass. Er ist ehrenamtlicher Gemeindearchivar in Hesseneck (Oberzent) und veröffentlichte eine Reihe theologischer und pädagogischer Artikel, darunter »Jüdisches Leben und Holocaust in der Grundschule«. Dr. phil. Ralf Wehner geboren 1964, Studium der Musik- und Editionswissenschaft in Leipzig. Seit 1992 Tätigkeit in der Forschungsstelle »Leipziger Ausgabe der Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy« an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Erschienen sind neun von ihm herausgegebene Bände dieser histo- risch-kritischen Gesamtausgabe. Autor der Studien-Ausgabe des Werkverzeich- nisses: Felix Mendelssohn Bartholdy. Thematisch-systematisches Verzeichnis der musikalischen Werke (MWV). Eva Zander geboren 1929 und bis 2009 wohnhaft in Frankfurt a. M., Oberstudienrätin i. R. (D, Gesch., Frz., Russ., in AGs Ital.), 36 Jahre tätig am Gymnasium Usingen. Seit 1945 Mitglied des Cäcilien-Vereins, 11 Jahre auch Aushilfschoristin und Statis- tin an den Städtischen Bühnen Frankfurt am Main. Von 1992 bis 2008 archiva- rische Tätigkeit für den Cäcilien-Verein; Erarbeitung des Aufführungsverzeich- nisses 1918-1993, Redaktion »Hohes His«, und Gestaltung der Ausstellung zur Geschichte des Cäcilien-Vereins 1818-1993. 2005 Gestaltung der Ausstellung »Applaus für die Notbühne« 1945-1951 in der UB Frankfurt; gleichnamige Publi- kation in AFGK, Bd.71. Monographie über Bruno Vondenhoff, Are-Verlag Mainz 2005. Vorträge u. Aufsätze. 238

RkJQdWJsaXNoZXIy NjI4ODE=