200 Jahre Cäcilienchor

237 Heute arbeitet sie als freie Lektorin unter anderem für das ZDF. 1988 besuchte sie zum ersten Mal eine Probe des Cäcilienchors, trat als Sängerin in den Sopran ein und ist dem Chor seitdem eng verbunden. Prof. Dr. Daniela Philippi Inhaberin der Akademie-Professur am Institut für Musikwissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt a. M. (seit April 2011). ImWS 2009/10 und SS 2010 Vertretungsprofessorin an diesem Institut. 2006–2010 Research Fellow bei der New Dvorˇák Edition (NDE) der Akademie der Wissenschaften der Tschechi- schen Republik, Prag; Lehraufträge in Düsseldorf (Musikhochschule) und Hei- delberg (Universität). 2006–2011 außerplanmäßige Professorin an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und 1993ff. wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt »Gluck-Gesamtausgabe« an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz. – Zahlreiche Publikationen zur Musikgeschichte des 18. bis 20. Jahrhunderts sowie mehrere Musikeditionen. Prof. Dr. Ralf Roth Studium der Geschichte, Germanistik und Philosophie in Frankfurt am Main, lehrt außerplanmäßig »Neuere Geschichte« am Historischen Seminar der Goethe-Universität in Frankfurt amMain. Nach seiner Promotion über das Bür- gertum der Stadt Frankfurt baute er das Unternehmensarchiv der Deutschen Bahn AG auf, habilitierte sichmit einer Studie zu den gesellschaftlichen Folgen des Eisenbahnbaus im 19. Jahrhundert und initiierte zahlreiche Forschungen zur Verkehrs- und Kommunikationsgeschichte, zur Weltgeschichte und zur So- zial- und Kulturgeschichte der Stadt im Allgemeinen und Frankfurts im Beson- deren, woraus diverse Monographien hervorgegangen sind. Zurzeit arbeitet er an einem Forschungsprojekt zur Digitalisierung der Arbeitswelt in den letzten sieben Jahrzehnten. Ralf Roth ist Mitherausgeber der Zeitschrift für Weltge- schichte (ZWG) und der Modernen Stadtgeschichte (MSG). UMD Jan Schumacher geboren 1980, ist Universitätsmusikdirektor der Goethe-Universität in Frank- furt amMain und Dirigent der Camerata Musica Limburg sowie des Chores der TU Darmstadt. Zuvor war er Professor für Chorleitung an der Hochschule für Kirchenmusik in Rottenburg. Studium der Schulmusik und Germanistik in Mainz sowie Dirigieren bei Wolfgang Schäfer in Frankfurt. Mit seinen Ensem- bles erarbeitet er ein breites Repertoire von Gregorianik bis zu Uraufführungen und Jazz, von sinfonischem Orchester bis Big Band und vokaler oder elektro- nischer Improvisation und leitet weltweit Seminare für Chöre, Orchester und Dirigenten. Er ist Mitherausgeber zahlreicher Chorbücher bei wichtigenMusik- verlagen wie Edition Peters, Helbling, Carus und Bärenreiter.

RkJQdWJsaXNoZXIy NjI4ODE=